Rendezvous mit George Clooney am Comer See

Rendezvous mit George Clooney am Comer See

Als ich Anfang 2000 auf meiner Tour durch Norditalien war, hat mich der Comer See mit seiner wunderschönen Landschaft beeindruckt. Er zählt zu den Oberitalienischen Seen, genau wie Ortasee, Lago Maggiore, Luganersee, Iseosee und Gardasee.

Bellagio mit Blick auf den Westarm des Comer See

Seit der “ Clooney Schorsch“ die Sommerfrische am Comer See verbringt, ist er jedoch der Superstar unter den Seen und in aller Munde.Laglio, wo Clooney wohnt, war einmal ein verträumtes Dorf. Jetzt soll der Belagerungszustand ausgerufen worden sein. Die Clooney-Jünger aus aller Welt und pilgern hierher, auch wenn außer einem Palisadenzaun und unzähligen Büschen nicht viel zu sehen ist. Die Hoffnung stirb zuletzt, so ist das nun mal! Vielleicht gibt es ja ein Treffen beim Bäcker mit dem schicken George oder seine Freude Brad Pitt, Matt Damon, Julia Roberts und Catherine Zeta-Jones paddeln im Comer See, wer weiß vielleicht vielleicht…

Ich bin kein George-Groupie, trotzdem hat mich die wiederholte Berichterstattung inspiriert den Comer See als Reiseziel ins Auge zu fassen. Bei meinem ersten Besuch, hat mir der Ost-Seearm um Lecco weniger gefallen.

Lago de Lecco

Bellagio fand ich romantisch und Como ist eine typische italienische Kleinstadt, mit viel Flair. So fiel unsere Wahl auf den West-Seearm unweit von Como und auch “unweit” von Clooney‘s Villa Oleandra.

George reist mit Privatjet an, wir nehmen Ryanair ab Hamburg /Lübeck. Irgendwie mag ich diese Abfertigungsmentalität beim britischen Billigflieger. Und wenn man sorgfältig bucht, ist diese Art der Anreise nach wie vor recht billig. Bitte beachten vorher den Online- Check-In machen und Bordkarten ausdrucken. Leider habe ich mich, da es nur noch zwei Flugplätze zum günstigen Tarif gab, verleiten lassen nicht von Samstag auf Samstag zu buchen. Das machte die Ferienhaussuche recht schwierig, außerdem sollte es mit Seeblick sein, nah am Wasser und natürlich unschlagbar billig. Die meisten Vermieter bestehen jedoch auf feste Intervalle von Samstag auf Samstag. Außerdem gibt es am Comer See (übrigens  ebenso wie in Venedig) viele Agenturen,  die Lockangebote ins Netz stellen. Die sind wunderschön, günstig und frei seit Wochen. Fragt man jedoch an, sind diese ausgebucht und es gibt nur noch Wohnungen ab 100 € die Nacht. Trotz allem haben wir bei Traumferienwohnungen eine hübsche Unterkunft gefunden, die wir zehn Tage ab Montag mieten können, mit Seeblick und 150m vom Wasser entfernt und recht günstig.

Bei unserem ersten Besuch in Norditalien, haben wir auch den Billigflieger bis Bergamo genommen und uns durch die italienische Nacht zum B&B geschlagen. Diesmal werden wir gemütlich mit dem Bus (fährt alle 20 Minuten ab dem Flughafen) nach Bergamo fahren, dort übernachten wir und am nächsten Tag werden wir nach Como aufbrechen.  Es gibt zwei Möglichkeiten den Zug über Mailand (Dauer 1:36 oder 2:36 Stunden) oder den Bus C46/D46 (Dauer 2 Stunden). Beide fahren im Stunden Rhythmus ab dem Bahnhof im Zentrum.

Diesmal wird der Urlaub ein Abenteuer ohne Mietwagen. Denn wir versuchen die hervorragende Infrastruktur mit Bussen und Fähren zu nutzen. Geplant ist alle schönen Orte am See zu besuchen und Ausflüge nach Mailand und dem Schweizer Ort Lugano zu unternehmen.

Ob ich George oder einen anderen Hollywood-Promi nun getroffen habe und wie es denn so war am Comer See erfahrt ihr denn in aller  Breite nach unserer Reise.