Palermo - Wo Siziliens Herz schlägt

Palermo – Wo Siziliens Herz schlägt

Wer Sizilien besucht muss Palermo sehen. Die Sizilianer lieben Palermo oder sie hassen es. So geht es auch mir und meiner Reisebegleitung. Entweder will man sofort wieder weg oder man lässt sie gewähren. Sie ist eine bissige, hektische Diva genauso wie eine elegante und prächtige Schönheit. Palermo (4)Alles in Allem,- eine Großstadt der Widersprüchlichkeiten: Neben den Juwelen der Architektur mit den normannischen, barocken, byzantinischen und arabischen Einflüssen – tobt das Alltagschaos. Die Top Sehenswürdigkeiten finden sich fast alle an dem Corso Vittorio Emanuele.

Palermo (6)

Palermo Quattro Canti auch Piazza Vigliena und Teatro del Sole

Da ist der Quattro Canti (auch Piazza Vigliena und Teatro del Sole). Der „Vier Ecken Platz“, einer der schönsten Plätze der sizilianischen Hauptstadt. An jeder seiner Ecken befindet sich ein Palast, was seinen Namen „Quattro Canti“ erklärt.

Palermo (13)

Ebenfalls sehenswert und reichlich makaber, ist das Convento dei Cappuccini. Hier gilt das Motto: Bella Figura bis zum jüngsten Tag!

Palermo (21)

Kapuzinermönche und viele Familien des Hochadels bestatteten sich hier in Sonntagskleidern. Etwa 1.200 Mumien sind gegenwärtig in der Gruft untergebracht. Der Normannenpalast ist auch einen Besuch wert, wegen des herrlichen Renaissance-Innenhofs und absolutes Highlight ist die Cappella Palatina mit den sensationellen Mosaiken.

 Kathedrale von Palermo Maria Santissima Assunta

Nicht versäumen sollte man die Kathedrale von Palermo (Maria Santissima Assunta), sie ist Palermos bekanntester Sakralbau. In den Jahren 1184/1185 erbaut und im normannisch-arabischen Stil konzipiert, wird die Kathedrale auch „Normannendom“ genannt.

Palermo (12)

Palermo (8)

Palermo (2)

Wer entlang des Corso Vittorio Emanuele läuft, spürt es unmittelbar: Palermo ist lebhaft, laut, hektisch und wird von einem permanenten Verkehrschaos erdrückt. Auf der anderen Seite erlebt man deutlich die gelassene, mediterrane Mentalität der Menschen, die alles, auch die bedrückendsten Probleme, geduldig ertragen.

Palermo (14)

Garibaldi Park an der Piazza Marina

Dies spürt man beispielweise im Garibaldi Park an der Piazza Marina. Hier relaxen die Einheimischen. Im Park stehen riesige Gummibäume und am Wochenende gibt es dort kleine Flohmarktstände.

Palermo (5)

Palermo (15)

Gleich um die Ecke findet sich einer der schönsten Märkte Palermos, der Mercato della Vucciria. Zwischen Fischhändlern, Gemüseständen, kleinen Handwerksläden findet sich das authentische Viertel.

Palermo (11)

Wie orientalische Souks sind ganze Straßenzüge mit Ständen und Geschäften durchzogen. Lebendig, farbenfroh und genussfreudig. Abgesehen von einer Mittagspause sind die Händler bis weit in den Abend aktiv. Ein schöner Flecken mit viel morbiden Charme.

Palermo (9)

 

Palermo (3)

Italienisches Einkaufflair bietet auch das Viertel zwischen Bahnhof, Via Roma, Piazza Cassa di Risparmio, Piazza Rivoluzione und Via Garibaldi. Ein weiteres Stück altes Palermo, mit Läden und Werkstätten wie Hutmacher, Schneider und Kerzenzieher.

Palermo (1)

Palermo (19)